Neu an Bord!

Weitere Verstärkung im Vertrieb In Süddeutschland für Sie vor Ort!

In unserer Firmenphilosophie stehen Dienstleistungs- und Servicebereitschaft für unsere Kunden an erster Stelle und es ist uns wichtig für sie vor Ort ansprechbar zu sein.
Um dies auch in der starken „Golfer-Region“ Süddeutschland weiter fokussieren zu können, freuen wir uns sehr, dass wir seit dem 01. November 2019 Herrn Wilhelm Fumy als „Vertriebsverantwortlichen Süd“ bei uns im Team haben.

Seit vielen Jahren selbst dem Golfsport verfallen, hat er vor über zehn Jahren seinen Weg in das Golf-Management gefunden und war als Präsident bis 2017 für den Golf- und Landclub Oberpfälzer Wald e.V. verantwortlich. Durch seine zusätzliche Tätigkeit als akkreditierter DGV Berater für Golfmanagement bringt Wilhelm Fumy jede Menge Expertise mit und ist ein idealer Ansprechpartner für die Clubmanager.
Bereits im April 2015 wurde er parallel zu seinem Amt im Golf- und Landclub Oberpfälzer Wald e.V. zum ehrenamtlichen Vizepräsidenten des Deutschen Golfverbandes gewählt und 2019 für weitere vier Jahre bestätigt. 

Mit Wilhelm Fumy können wir das Unternehmen weiter verstärken und speziell für den Bereich „Golfcarts“ (Vertrieb Golf, Cart Care Saisonmiete und GPS gesteuerte Club Cars) einen Ansprechpartner im süddeutschen Raum etablieren, der für die Golfclubs persönlich vor Ort ist. Gemeinsam mit ihm und unserem ganzen Team starten wir kraftvoll durch und werden attraktive Möglichkeiten aufzeigen, den Umsatz bei der Vermietung von Club Cars, sowie Serviceangebote für Mitglieder und Gäste zu optimieren.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und wünschen noch einen erfolgreichen Jahresabschluss!


Neu an Bord

Frischer Wind im Westen! Verstärkung im Vertrieb

Die Cart Care Company ist offizieller Distributor von Golfcarts und Nutzfahrzeugen der amerikanischen Marke Club Car. In der EMEA Region (Europe , Middle East, Africa) zählt die Cart Care zu den erfolgreichsten Handelsorganisationen außerhalb der USA. 

In unserer Firmenphilosophie stehen Dienstleistungs- und Servicebereitschaft für unsere Kunden an erster Stelle und es ist uns wichtig für sie vor Ort ansprechbar zu sein.

Um dies auch in der Region Westdeutschland weiter fokussieren zu können, freuen wir uns deshalb sehr, dass wir zum 01. September 2019 Herrn Gerd Rothfuchs als Vertriebs- und Markenbotschafter für das Unternehmen gewinnen konnten.

Seit über 25 Jahren ist er in der in der Golfbranche tätig und seit mehr als 20 Jahren geschäftsführender Gesellschafter der Golfanlage Rheine/Mesum (30 km westlich von Münster). Gerd Rothfuchs, der als Geschäftsführer auch weiterhin die Golfanlage in Rheine leitet, wird das Unternehmen verstärken und speziell für den Bereich „Golfcarts“ (Vertrieb Golf, Cart Care Saisonmiete und GPS gesteuerte Club Cars) der Ansprechpartner im westdeutschen Raum sein.

Darüber hinaus möchten wir die mehr als 25-jährige Erfahrung von Herrn Rothfuchs in der Golfbranche nutzen und mit seiner Hilfe neue und attraktive Möglichkeiten aufzeigen, den Umsatz bei der Vermietung von Club Cars, sowie Serviceangebote für Mitglieder und Gäste zu optimieren.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Herrn Rothfuchs und wünschen noch einen erfolgreichen Saisonabschluss!


Pünktlich zum Saisonende

Gewußt wie! Wintereinlagerung für Golfcarts

Die richtige Vorbereitung ist ein Muss für alle, die ihre Cart Flotte heil über den Winter bringen möchten. Wir haben hier einige Tipps zur Überwinterung von elektrisch angetriebenen Club Car Fahrzeugen für Sie zusammengestellt. 

Die empfohlene Lagermethode setzt während der Lagerung einen permanenten Stromanschluss und einen dauerhaft angemessenen Elektrolyte-Wasser-Haushalt voraus. 

Zwei Wochen vor der Einlagerung: 

Prüfen Sie die Wasserstände in jeder Batteriezelle. Wenn die Wasserstände nicht ausreichend sind, füllen Sie mit destilliertem Wasser nach. Der Wasserstand sollte 13 mm überder Platine, aber 6 mm unter dem Level-Indicator liegen (siehe Abbildung).

Unmittelbar vor der Einlagerung:

  1. Drehen Sie den Schlüssel des Carts in die "Off"-Position und ziehen den Schlüssel ab. Stellen Sie den Fahrtrichtungsschalter (forward/reverse Kippschalter) auf Neutral bzw. in die Leerlauf Position. 
  2. Schalten Sie alle elektronische Geräte ab (z.B. GPS-Monitor, Ventilator, etc.)
  3. Sollten die Carts über eine Visage Unit verfügen und "Remote Monitoring" entlang des Einlagerungsprozesses gewünscht sein, fahren Sie mit Schritt 11 "OBC System + Neustart des Computers" fort. 
  4. Platzieren Sie den tow/run-Schalter in "Tow" Position. 
    Achtung! Da das Batterie-Warnsystem im "Tow"-Modus nicht aufleuchtet, sollten Sie das erloschene Licht nicht als Indikator des Ladevorgangs nehmen. 
  5. Reinigen Sie nun gründlich die Batterien, Batterieoberfläche und Anschlussgeräte. Benutzen Sie dafür ausschließlich natriumhaltige Reinigungsmittel.
    Unsere Empfehlung: 120 g Backpulver in 4l Wasser auflösen.  
    Für die Anschlussgeräte und -kabel empfehlen wir ein Schutzspray (Polspray)
  6. Ziehen Sie nun die Anschlusskabel der Batterie nach (siehe Handbuch). 
  7. Sollte das Cart mit einem "Singlepoint" Bewässerungssystem ausgestattet sein, platzieren Sie bitte den Bewässerungsschlauch direkt auf der Batterie, so kann der Bewässerungsprozess fortlaufend stattfinden. 
  8. Bagcover und Frontscheiben sollten während der Einlagerung dauerhaft in geöffneter Position verbleiben, um Schäden und Risse zu vermeiden.

    Während der Einlagerung
     
  9. Verbinden Sie das Cart mit einer Stromversorgungsquelle. Prüfen Sie, ob das Ladegerät fehlerlos funktioniert, indem Sie die LED-Lampen am Ladegerät (ERIC-System) oder Amperemeter (OBC-System) betrachten. Das Ladesystem aktiviert sich automatisch, sobald ein Stromfluss benötigt wird. 
  10. Ist die Stromversorgung während der gesamten Einlagerungsreit gewährt, sollten Sie mindestens einmal pro Monat die Stromversorgung und den Elektrolyte-Haushalt der Batterien überprüfen:
    Hierzu trennen Sie den das Stromkabel für mind. 5 Sekunden von der Stromversorgung / dem Cart und verbinden es anschließend wieder. Das Ladegerät funktioniert einwandfrei, wenn der Strommesser (OBC-System)sich einschaltet oder die LED Lichter der Batterie grün leuchten (ERIC-System) 
  11. Überprüfen Sie regelmäßig den Reifendruck (gemäß der Angaben im Benutzerhandbuch) 
  12. Führen Sie 1/2-jährliche Wartungen durch
  13. Reinigen Sie gründlich Vorder- und Hinterseite der Fahrzeuge, sowie Sitze, Batterieteile und Unterseite
  14. Bitte gewährleisten Sie eine angebrachte Lagertemperatur (siehe Handbuch) 
  15. Achten Sie immer auf Sicherung der Reifen und einer Rollsperre (z.B. durch Holzblöcke), da die Feststellbremse zu keiner Zeit angezogen sein und das Fahrzeug im Leerlauf bzw. "Tow"-Position stehen sollte.  


Alle Tipps und eine alternative Lagerempfehlungen finden Sie hier auch als Übersichtsblatt zum Download. 


Die Familie wächst!

Jetzt auch in Österreich für Sie da! Die Cart Care Company GmbH übernimmt den Vertrieb von Club Car in Österreich

In 2017 war die Cart Care Company GmbH der weltweit erfolgreichste Club Car Distributor außerhalb der USA und auch in 2018 geht der Expansionskurs weiter. Der Mutterkonzern Ingersoll Rand hat beschlossen die Zusammenarbeit zwischen Club Car und der Cart Care Company weiter auszubauen und den offiziellen Distributionsvertrag für Österreich ab dem 01. Juli 2018 an die Cart Care zu vergeben.

Die erfolgreiche Vertriebsarbeit mit der qualitativ hochwertigen Beratung und Support, den die Cart Care bietet, war die Basis für die Entscheidung von Club Car. Gerade in dem zukunftsträchtigen Bereich der GPS Steuerung und des Flottenmanagements ist die Cart Care mit ihrem Know-how führend und war somit in der Lage in den vergangenen Jahren die meisten Golfclubs in Österreich zufriedenstellend zu beraten und zu betreuen.

Ab dem 01. Juli wird die Cart Care Austria GmbH ihren Betrieb aufnehmen und das Fahrzeuggeschäft in Österreich federführend übernehmen. Analog zu dem deutschen und dänischen Markt wird die Cart Care in Österreich neben dem klassischen Verkauf- und Leasinggeschäft auch stark in dem Bereich der Miete und des Service tätig sein.

Kein Golfclub ist wie der andere und somit kann es auch nicht nur eine Lösung für alle geben. Es ist unsere Aufgabe für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Clubs individuelle Lösungen für das Golfcart- und Flottenmanagement anzubieten. Unter dem Strich ist ein Golfcart ein Profitcenter welches bei richtiger Anpassung zu einem positiven, wirtschaftlichen Faktor einer Golfanlage wird!“ sagt Frank Ockens, Geschäftsführer der Cart Care, der sich mit seinem Partner Dirk Müller-Haastert darauf freut die Möglichkeiten des österreichischen Marktes weiter zu entwickeln und zu bedienen.

Neben dem klassischen Golfgeschäft wird das Industrie- und Utilitygeschäft mit der Carryall-Serie ebenfalls ein großer Faktor sein, den die Cart Care Austria GmbH bedienen wird, da dieser Vertriebsbereich in der Vergangenheit völlig vernachlässigt wurde.

Die Cart Care Austria GmbH wird ihren Sitz in Niederösterreich eröffnen, wo es zum jetzigen Zeitpunkt schon ein Logistikzentrum samt Werkstatt und Aufbereitung gibt. Über weitere Erneuerungen oder Updates werden wir sie in Kürze informieren.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage unter info(at)cartcare.de oder 04101-3748394


Velkommen in Danmark

Es zieht uns in den Norden Cart Care Company GmbH übernimmt Club Car Vertrieb in Dänemark

Die Cart Care Company GmbH, offizieller Distributor bzw. Importeur für Club Car Golfcarts und Transportfahrzeuge in Deutschland, setzt ihren Expansionskurs fort und weitet ihre Tätigkeit aus. Im November 2016 übernahm die Cart Care Company den Vertrieb und den Service für Club Car in Dänemark. Hierfür wurde am 23. November 2016 die Cart Care Danmark ApS gegründet.


Neue Partnerschaft

Gemeinsam erfolgreich! Cart Care Company GmbH ist neuer Co-Sponsor des Deutschen Golf Verbands (DGV)

Der Deutsche Golf Verband (DGV) wurde am 26. Mai 1907 in Hamburg von acht Golfclubs gegründet und hat heute seinen Sitz in Wiesbaden.

Als Dachverband für die Golfclubs und Golfanlagen in Deutschland vertritt er 847 Mitgliederclubs und -anlagen mit über 640.181 registrierten Amateur-Golfspielern. Der DGV ist olympischer Spitzenverband, Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der vom DOSB allein anerkannte Spitzenverband für Golfsport in Deutschland.
Als Dachverband setzt der DGV die Spiel- und Wettspielbestimmungen sowie die Golfregeln fest und überwacht deren Einhaltung. Neben den klassischen sportlichen Aufgaben versteht sich der DGV als moderner, kundenorientierter Dienstleister für seine Mitglieder mit der Verantwortung für die Weiterentwicklung des deutschen Golfsports. Gleichzeitig berücksichtigt er bei seinen Maßnahmen die einzigartige Erlebnisqualität und die traditionellen Werte dieses Spiels, die sich in der Etikette, den Regeln und der Tradition des Clublebens manifestieren.
Der DGV bietet seinen Mitgliedern umfangreiche Serviceleistungen an. Dazu gehören beispielsweise die Ermittlung betriebswirtschaftlicher Daten, die Beratung bei Neugründungen von Clubs sowie die Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter der Anlagen zu Themen wie Betriebswirtschaft, Marketing, Platzpflege, Golfregeln, Spielleitung und Umgang mit der Golfclub-Software. Der DGV unterstützt seine Mitglieder durch Marketingaktionen und Informationen bei der Generierung von Neugolfern. Er koordiniert den elektronischen Informations- und Datenaustausch aller Clubs mit dem DGV-Intranet.

Seine Experten beraten die Clubs im Bereich Umwelt und Platzpflege, beispielsweise mit dem Projekt Golf&Natur. Außerdem stellt er den registrierten Golfern in Deutschland den einheitlichen DGV-Ausweis zur Verfügung.

Mehr zum DGV


Flottenmiete

Nice to miet you! individuelle Mietangebote für jeden Anlass

Bei der Cart Care Company können Sie Club Car Golfcarts nicht nur kaufen, sondern auch mieten oder leasen – natürlich maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse. Sie können aus verschiedenen Angeboten wie z.B. dem „Cart Care Rent”-Angebot (siehe Flyer unten) wählen. Wofür Sie sich auch entscheiden, unser ausgezeichneter Service ist immer dabei.

HIER KLICKEN ZUM DOWNLOAD DES FLYERS “CART CARE RENT” (ALS PDF)

Kurzzeitmiete

Die Kurzzeitmiete umfasst in erster Linie Mieten mit einem Zeitraum von kleiner als 45 Tagen (Turniere, Konzerte, sonstige Veranstaltungen ) 2 oder 4 - Sitzer, Servicefahrzeuge, Allzwecktransporter, etc. Die Cart Care Company GmbH verfügt über eine Mietflotte von ca. 80 Fahrzeugen in diesem Bereich. Die Fahrzeuge können Tage- oder Wochenweise angemietet werden.

Langzeitmiete
Das Management kennt die Probleme mit der Golfcartflotte. In der Regel müssen bei finanzierten Fahrzeugen ca. 5 Monate im Jahr Finanzierungskosten bezahlt werden, ohne Einnahmen dagegen buchen zu können, weil zwischen Oktober und März die Zahl der Greenfees und vermieteten Carts stark zurückgeht bzw. Jahreszeit bedingt der Platzzustand die Nutzung der Golfcarts nicht zulässt. Darüber hinaus müssen die Fahrzeuge zeit- und kostenaufwendig (Wartungs-/Pflegekosten) eingelagert werden.
Diesem Problem kann nun ganz einfach mit der Cart Care Company GmbH, dem offiziellen Club Car Distributor in Deutschland und zugleich Marktführer im Bereich von Golfcarts und dem neuen Mietmodell CartCare-Rent, Abhilfe geschaffen werden.

Das Modell CartCare-Rent mit flächendeckendem Service beinhaltet die Vermietung von Golfcarts (min. 5 Stk.), inklusive Instandhaltung und Reparatur, exklusive Bruchschäden.

Die Fahrzeuge können bei der Langzeitmiete für die Kernzeit vom 15. März bis zum 15. Oktober gemietet und genutzt werden; bei einer Gesamtlaufzeit des Vertrags von 3 Jahren (3 Saisons). Selbstverständlich ist eine andere Mietkernzeit variabel möglich.
Die Vorteile für die Clubs bzw. Betreiber liegen auf der Hand:

  • flächendeckender Service
  • es fallen Mietkosten nur in den Monaten März bis Oktober an
  • klare Kostenstruktur und hohe Flexibilität
  • keine Investitionen, die Mietkosten können direkt in den Aufwand gebucht werden
  • Bilanzneutral (analog Leasing)
  • kein Finanzierungskosten durch den Winter
  • keine Reparatur‐, Wartungs‐ oder Instandhaltungskosten
  • keine Wintereinlagerungskosten
  • Mieteinnahmen verbleiben zu 100% beim Club/Betreiber
  • flexible Aufstockung der Fahrzeugflotte bei hervorragendem Sommer bzw. hoher Auslastung
  • Inanspruchnahme von Vorzugsmietpreisen bei Events oder Turnierwochen.
  • gewünschte Sonderausstattung (wie z.B. Wetterschutz, Bagabdeckung, Kühlbox, etc.) der Golfcarts wird unkompliziert mit angemietet
  • Zur Mobilitätsgarantie der Mietflotte stehen mobile Monteure bundesweit sowie ein schnelles Ersatzteilwesen zur Verfügung. Mit Niederlassungen in Hamburg, München und Düsseldorf sind die Clubs schnell zu erreichen.

Bei Turnierwochen, speziellen Veranstaltungen oder auch bei hervorragendem Sommerwetter und dem daraus resultierenden Mehrbedarf an Fahrzeugen kann Ihnen die Cart Care Company GmbH helfen. Neben dem Langzeitmietpool steht noch eine Kurzzeitmietflotte für Turniere, Top-Events, etc. zur Verfügung.